Komt, opent toch die lippen

“Alleen in uw woestijn,
in uw Gobigrauwe –
ge vereenzaamt, geen busten,
geen tweespraak, geen vrouwen,

 

en al zo dicht de klippen,
ge kent uw zwakke boot –
kom, open toch de lippen,
wie spreekt, die is niet dood.”

(eigen vertaling van)

“Allein in deiner Wüste,
in deinem Gobigraun –
du einsamst, keine Büste,
kein Zwiespruch, keine Fraun,
 

und schon so nah den Klippen,
du kennst dein schwaches Boot –
kommt, öffnet doch die Lippen,
wer redet, ist nicht tot.”

(uit ‘Kommt’ van Gottfried Benn, ook hier)